Voller Vorfreude hatten wir alle Blicke auf den vergangen Freitag geworfen, auf die Auswärtsfahrt zu den kleinen Bayern, verbunden mit dem 1jährigen Bestehen der Black Red Company. Umso größer die Enttäuschung, dass das Spiel zweimal abgesagt wurde. Als auch das Heimspiel gegen Aue ins wanken geriet ging bei vielen die Angst um, ohne ein letztes Mal Fußball in die Winterpause zu müssen...

 

Glücklicherweise konnte das erste Heimspiel der Rückrunde dann doch statt finden. 1000 Auer Fans waren angekündigt worden und wer in der heimischen ESV-Gaststätte war, ließ daran keinen Zweifel mehr. Trotz winterlicher Temperaturen von minus 14 Grad fanden so 3500 Fans ins ESV-Stadion. Die Kälte hatte zumindest den Vorteil, dass viele schneller zum hüpfen und klatschen zu überreden waren. Allgemein war der Support daher etwa mittelmäßig. Ganz im Gegenteil die Mannschaft, die aufgrund des Spielausfalls des VfL Osnabrück die Möglichkeit hatte mit einem Sieg auf Platz 1 zu überwintern. Angespornt dadurch gingen unsere Jungs früh durch Andi Buchner in Führung.

Bis zu etwa einer Stunde Spielzeit war das Spiel sehr ausgeglichen mit guten Chancen für Aue auszugleichen. Doch der Wille und in diesem Jahr auch das Quäntchen Glück lies aus der knappen Angelegenheit schnell ein klare Sache werden. Innerhalb von 18 Minuten konnten Hartmann (2x) und Kapitän Leitl die Vorentscheidung herbeibringen, die auch durch den zwischenzeitlichen Anschluss nicht mehr gefährdet werden konnte. In der Schlussminute konnte Leitl zudem einen Foulelfmeter zu seinem zweiten Treffer verwandeln und einen erneuten Schützensieg zuhause besiegeln.

  • 01
  • 02
  • 03