Es war mal wieder Freitags Abends um 18:00 Uhr im ca. 600 km entfernten Oberhausen am Niederreihn, das hieß für uns Urlaub nehmen und ab für einen 3er in die Malocher Stadt.
Man wusste von vornherein, dass nicht viele kommen. Stimmung daher fast auf dem Nullpunkt, lediglich Sprechchore wie Ingolstadt oder Schanzer waren zeitweise von uns zu vernehmen.

Wir versuchten das beste daraus zu machen und schwenkte unsere Fahnen um der Mannschaft zu zeigen, dass wir immer für sie da sind! 



Auf der anderen Seite Zeigte sich die Oberhausener Szene sehr aktiv.

Das Spiel war in der ersten Hälfte sehr ausgeglichen. Nach toller Vorarbeit von Markus Karl schoss Leitl in der 27. Minute das 0:1 für unsere Jungs aus der Donaustadt. Doch man darf sich auf einer 1:0 Führung nicht ausruhen.

Oberhausen kam besser aus der Pause und schenkten uns promt das 1:1 ein. Oberhausen von da an klar die bessere Mannschaft. In einem schlechten Spiel gelang keinem der beiden Teams noch ein Tor.

Nach dem Spiel trank man noch gemeinsam ein Bier bis es nach Hause ging.

Jetzt sind es noch 6 Zähler bis zum rettenden Ufer und jetzt heißt es keine Punkte zu verschenken und alles geben, dass wir am Ende des 34. Spieltages über dem Strich stehen!