Ingolstadt auswärts oder "Völkerwanderung die nächste" stand am 7. Spieltag der 2. Bundesliga auf dem Plan. Die 3 Punkten gegen Rostock, die vergangene Länderspielpause, immer noch Schulferien und die Tatsache, dass es in die Hauptstadt der Republik ging schien so ziemlich niemanden in der Heimatstadt zu interessieren. Ein Bus somit auch dieses mal Fehlanzeige.

Für vier Company-Mitglieder gings deshalb mit dem ICE (man gönnt sich ja sonst nix) bereits am Vortag nach Berlin. Am Nachmittag stand deshalb erst einmal S/U-Bahnfahren kreuz und quer durch Berlin an mit kulturellen Höhepunkten wie Reichstag und Brandenburger Tor. Ein echt cooler Tag mit coolen Leuten für den ich mich an dieser Stelle nochmal bedanken will.

Am Sonntag ging's dann sehr früh aus den Federn raus Richtung Köpenick und am Bach entlang zum Gästeblock wo wir auch nur knappe 4 Stunden zu früh dran waren. Es war zwar noch keiner da aber recht viel mehr sollten's auch nicht werden. Die BRC und Allesfahrer Zaunfahne sollten an diesem Tag die einzigen bleiben und keiner braucht mir erzählen, dass das alles mit der Mannschaftsleistung zu tun hat. Man ist in Ingolstadt schlichtweg einfach zu faul einen Bus zu organisieren oder sich anderweitig für Auswärtsfahrten zu interessieren.

Das ein oder andere bekannte Gesicht und die bekannten Exil-Schanzer (namentlich Glenda und Sven. Auf euch ist Verlass!) tauchten dann schließlich doch noch im Block auf.

Der Einlauf der Mannschaften entschädigte dann für so ziemlich alles negative an diesem Tag. Verdammt geile Pyroaktion auf der Heimseite mit Fahnen und Breslauern. Seht her DFB&DFL: DAS ist Fußball, DAS ist Emotion!

Unsere Mannschaft stark ersatzgeschwächt, schließlich fehlten die "Stützen" Metzelder und Görlitz und noch der ein oder andere der in dieser Saison noch nix zerissen hat. Union drückte vor eigenem Publikum von Beginn an und eigentlich war die Führung nur eine Frage der Zeit. Von unserer Seite merkte man früh, dass zu viert der Stimmung Unions wenig entgegen zu setzen war.

Nach einer viertel Stunde Spielzeit - das 0:0 längst glücklich - kamen schließlich die Supporters mit Autos an. Etwa zeitgleich nutze Hartmann die erste Schanzer Chance und einen Berliner Stellungsfehler zur mehr als glücklichen Führung.

Wer natürlich jetzt dachte der mittlerweile vorhandene Schanzer-Mob würde seinen Support - von der Führung beflügelt-  starten, der sah sich getäuscht. Es bleibt mir ein Rätsel warum man dann überhaupt nach Berlin fährt, wenn man es als lächerlich empfindet mit 15 Mann das Team zu unterstützen um damit vielleicht den Rest der knapp 70 Fans der Schanzer mitzureissen.

Unterstützung war längst notwendig. Stuff traf 6 Minuten nach unserer Führung zum verdienten Ausgleich und ein Traumtor, bedingt durch rießige Freiräume von Silvio bedeutete nach 30 Minuten die Berliner Halbzeitführung.

Der Spielstand zur Halbzeit sah mit einem 2:1 ja nicht mal so aussichtslos aus. Eine kampf- und willensstarke Mannschaft hätte sich sicherlich nochmal eingeschworen und hätte versucht das Spiel nochmal zu drehen. Aber so verstreut wie diese Burschen zum Wiederanpfiff auf den Platz dackelten war schon klar, dass hier nicht mehr viel zu holen war. Union machte dann mit dem 3:1 nach nur 4 Minuten auch alles klar und schaltete zwei Gänge zurück, die Schanzer spielten ein ums andere mal quer oder zurück und das 4:1 kurz vor Schluss war das einzige noch erwähnenswerte.

Die Mannschaft schlich am Gästeblock vorbei und schien nicht so ganz zu kapieren warum die wenigen Mitgereisten irgendwie unglücklich aussahen und das war's dann auch für den Tag.

Mit hängenden Köpfen gings schließlich wieder zurück nach Oberbayern, natürlich nicht ohne eine nette 90-Minuten-ICE-Verspätung.

Sowohl sportlich als auch fantechnisch haben wir auf imposante Weise gezeigt, dass wir in keinem Fall in die 2. Liga gehören. Wir für unseren Teil haben uns blamiert, man muss sich wirklich fragen was in dieser Szene los ist wenn man es nicht einmal schafft gemeinsam die Mannschaft zu unterstützen.

Ein kleiner Denkanstoß zum Schluss: Markus Karl spricht im Stadionheft der Berliner von der Union-Mentalität - ob's sowas wohl auch bei uns gibt..?

  • 01
  • 02
  • 03
  • 04