8.300 Zuschauer fanden zum Freitag-Abend-Spiel der Schanzer gegen Dynamo Dresden den Weg in den Sportpark. Eine Zahl, ganz akzeptabel, wenn auch begünstigt durch gut 2000 mitgereiste Dresdner, welche durch eine mittelmäßige Choreo und einem insgesammt guten Auswärtsauftritt auf sich aufmerksam machten.

Sportlich begann das Spiel mit einem Paukenschlag: Trainer Benno Möhlmann schien die richtigen Worte gefunden zu haben, der FCI spielte wie ausgewechselt und ging folgerichtig schon nach drei Minuten mit 1:0 durch Buddle in Führung. Die so angegnachste Stimmung der Vorwoche besserte sich und es entwickelte sich eine der vielleicht besten und lautstärksten die wir im Sportpark bisher erlebt haben. Endlich war eine Beiteiligung über den kleinen Mittelteil der aktiven Fanszene hinaus zu spüren.

 

Die Stimmung im Block flachte gegen Ende der ersten Halbzeit wieder ab, verbunden mit dem Rückstand unserer Mannschaft. Zahlreiche Chancen wurden nicht genutzt, sodass Poté und Dedic das Spiel noch vor der Pause drehten. Man hörte schon wieder die ersten murrenden Stimmen doch es sollte noch mit dem Pausenpfiff der verdammt wichtige Ausgleich fallen. Erneut war Buddle per Kopf erfolgreich.

Nach der Pause meldete sich endlich wieder Publikumsliebling Andi Buchner aus Verletzungspause und Formteif zurück mit einem klasse Tor nach schöner Hartmann Vorarbeit. Endlich einmal war soetwas wie Kampfgeist und Wille bei dieser Mannschaft zu spüren.

Dresden drückte zum Ende auf den Ausgleich aber mit dem 4:2-Schlusspunkt durch Knasmüllner war die Sache gelaufen.

Ein verdammt wichtiger Heimsieg mit geiler Stimmung! Das darf nur der Anfang gewesen sein!

Ein besonderer Dank geht nach Heidenheim für die 5fache Unterstützung!

  • 01
  • 02
  • 03
  • 04
  • 05
  • 06
  • 07